„Tarnen, Warnen, Täuschen“

Uuund Einsatzstellenbericht 2 von Nicole ist eingetroffen! Viel Spaß beim Lesen,
Euer Martin!

„Tarnen, Warnen, Täuschen“

An einem etwas anderem Tagesprogramm konnten die Kids von meiner Einsatzstelle (Kinderladen Domino) am 25.11.2014 teilnehmen. Wir besuchten das Jugend-Öko-Haus in Dresden, um Reptilien unter dem Motto „Tarnen, Warnen, Täuschen“ kennenzulernen und hautnah zu erleben.

Die Führung leitete eine FÖJ’lerin der Einrichtung, die uns zum Auftakt eine Präsentation verschiedener Arten von Reptilien mit ihren einzigartigen Eigenschaften vorstellte.

Und siehe da – die Reptilien täuschten sogar uns!

Bei einigen Suchbildern mussten wir genau hinschauen, um die Tiere in ihrem Lebensraum zu entdecken bzw. zu erkennen. Die Hintergrundinformationen dazu waren eine interessante und spannende Erläuterung, wobei Groß und Klein dazu lernten.

Und dann war es soweit – wir erhielten die Chance die Terrarien zu besichtigen!

Nacheinander zeigte uns die FÖJ’lerin verschiedene Reptilien, die wir aus der Nähe betrachten und sogar anfassen durften. Zu bestaunen gab es als erstes die Zacken-Erdschildkröte, deren Panzer wie ein Laubblatt aussieht. Der Blauzungenskink streckte uns frech seine blaue Zunge raus.  Nach dem schauten wir uns die Stachelschwanzwaranen und Leopardgeckos an. Sandboas und deren Babys beeindruckten uns wie das entspannte Chamäleon, das auf seinem Ast saß und die Augen verdrehte. Elegant schlängelte sich die Rote Königsnatter durch und über die Hände der FÖJ‘lerin. Die Rotknievogelspinne war eine besondere Attraktion, da wir auch deren Haut auf Styropor befestigt unter die Lupe nehmen konnten, aus der sie während ihres Wachstums gestiegen ist.

Ein wundervolles Erlebnis, das zeigt, untereinander vernetzt zu sein, um solche Angebote nutzen zu können und Kinder für die Welt der Tiere zu sensibilisieren. Danke für den tollen Tag!

Viele Grüße Eure Nicole ☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.