Umweltbildung mal anders – Landesaktionstag in Dresden

Plastiktüte?- Nein, danke!

Wir, die FÖJler vom FÖJ Langenweißbach und der ASG Sachsen (Anerkannte Schulgesellschaft Sachsen) haben am Dienstag, dem 25.04.2017, im Rahmen der Landesaktionswoche auf der Prager Straße in Dresden Umweltbildung auf eine besondere Art vollzogen.

Im Vordergrund der Aktion standen die Themen: „Umweltverschmutzung durch Plastik“ und „Die Gute Schokolade – eine Initiative zur Pflanzung von Bäumen“. In zwei Gruppen haben wir uns voller Erwartung aufgemacht, um den Menschen in Dresden ein Bewusstsein ihrer Umwelt näherzubringen.

Plastiktüten sind KEINE optimalen Begleiter!

Bei der einen Aktion ging es darum, mit den Passanten ins Gespräch über die Problematik der Umweltverschmutzung durch Plastiktüten zu kommen. Denn sowohl die Herstellung als auch die Entsorgung dieser stellt weltweit ein großes Problem dar. Nicht zuletzt spricht man schon von fünf riesigen Müllinseln in den Weltmeeren, welche Plastikpartikel verschiedenster Größe aufweisen und damit eine Gefahr für Flora, Fauna und Mensch darstellen.

Um den Umlauf von Plastiktüten entgegenzuwirken, haben wir uns überlegt, die Plastiktüten der Passanten gegen Jutebeutel zu tauschen. Dies ist nicht nur eine ökologische Alternative, sondern auch Werbung für das FÖJ, da wir die Jutebeutel mit dem FÖJ-Logo bedruckt haben. Es war natürlich nicht ganz so einfach, die Passanten davon zu überzeugen, doch wenn man locker und geduldig an die Sache heranging, wurde es immer leichter. Vor allem die jüngeren Generationen scheinen ein besonderes Interesse an globalen Problemen zu haben, was natürlich die Hoffnung bringt, dass ein Umdenken unseres Handelns in der Welt stattfindet. Schlussendlich haben wir nicht nur unsere selbstgestalteten Flyer an die Menschen gebracht, sondern auch über 100 Beutel getauscht. Die Plastikbeutel wurden dem Jugendschiff des CVJM (Christlicher Verein junger Menschen) gespendet, als Ersatz für Mülltüten. Es sind leider immer noch ein paar Jutebeutel übrig, welche jedoch auch für weitere Aktionen genutzt werden können, denn Spaß macht diese Aktion auf jeden Fall auch! Um dieser ganzen Aktion noch mehr Ausdruck zu verleihen, haben wir beschlossen, einen gemeinsamen Protestbrief an alle Firmen zu schreiben, welche immer noch Plastiktüten in ihren Läden verkaufen. Damit wollen wir Jugendlichen zeigen, dass WIR auf Plastiktüten gerne VERZICHTEN wollen!!

Ein großes Dankeschön geht dabei an den FÖJ aktiv e.V., der durch seine Unterstützung diese Aktion erst möglich gemacht hat.

Eine grüne Zukunft durch die „Gute Schokolade“

Wie kann man Schokolade essen und gleichzeitig ein gutes Gewissen dabei haben? Ganz einfach! Man nimmt die Gute Schokolade, ein Fairtrade Produkt, welches die Initiative „Plant-for-the-Planet“ unterstützt, und lässt die Dresdner Passanten ein leckeres Stück davon probieren. „Plant-for-the -Planet“ ist eine globale Kinder- und Jugendinitiative, die schon über 14 Milliarden Bäume gepflanzt hat, natürlich mit Hilfe vieler Erwachsener. Dafür haben die Kinder auch ein eigenes Produkt auf den Markt gebracht: Die Gute Schokolade. Da die Händler und die Hersteller auf ihren Gewinn verzichten, kann Plant-for-the-Planet neue Bäume pflanzen. Dadurch gibt es auf der Welt mehr Bäume, d.h. Kohlenstoffspeicher und dies ist eine wirksame Methode gegen den globalen Klimawandel. Die dazugehörigen informativen Flyer haben wir den Passanten auch gleich mitgegeben, damit sie auch weiterhin an die Gute Schokolade beim Einkauf denken!

Wer interessiert ist an dieser Initiative, kann auch gerne unter dem folgendem Link genaueres nachlesen: plant-for-the-planet.org/schokolade

Alles in allem war dieser Tag auf jeden Fall erfolgreich und diese Aktionen zeigen, dass JEDER die Möglichkeit besitzt, etwas zu verändern und dies beginnt mit der Kommunikation zwischen den Menschen über globale Probleme.

Danke an Charlene, Gruppensprecherin beim FÖJ Langenweißbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.